Geistliche Begleitung

Die Seele stärken lassen. Vertrauen einüben

Sie möchten über Erfahrungen
in ihrem Leben und Glauben sprechen?

 

Sie suchen  Kontakt zu Gott 
oder möchten ihn intensivieren?


Sie wollen wissen, was es mit Exerzitien 
im Alltag 
und Geistlicher Begleitung auf sich hat? 


Sie suchen Verhaltensweisen,
die Glaubenserfahrungen erleichtern können?


Ich biete Ihnen Einzelbegleitung, Gruppenexerzitien, 
Materialien und Vorträge an. 


Geistliches Corona Tagebuch, 17. Tag – 2. April 2020

Hanns-Josef Ortheil erzählt in einem seiner Bücher eine überaus beeindruckende Szene. Eine Familie hat nacheinander vier Söhne verloren – zwei durch direkte Kriegseinwirkung, zwei durch sonstige Umstände. Alle vier waren noch jung an Jahren.

Drei der Kinder hat der Bruder der Mutter beerdigt, der katholischer Priester war. Beim vierten konnte auch er nicht mehr. Man hat den Ortspfarrer gebeten und auch ihm hat angesichts dieses übergroßen Leides auf dem Friedhof die Stimme versagt. Lähmende Stille senkte sich über die ganze Gemeinde. Da trat er Vater an das Grab und begann laut zu sprechen: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln… Er betete den ganzen 23. Psalm.

Die Szene ist nicht erfunden. Sie hat sich in der Familie des Autors wirklich so zugetragen. Die Mutter der Kinder hat damals Jahre nicht mehr gesprochen und ihr Bruder, der Pfarrer, sagte: Wenn dein Vater nicht so einen Glauben gehabt hätte, sie wäre nicht mehr am Leben.

Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder. So sagt die heutige Losung. Man kann es kaum glauben, man mag es sich nicht vorstellen und niemand wird es sich wünschen – aber der Glaube hat Kräfte, die niemand ermessen kann.


(Mehr Tagesthemen auf der 4. Seite dieser homepage)